• Freya

Vorfreude

„Go tell it on the mountain, hope is alive Go shout it in the valley, love has arrived“ (Today Is The Saviour's Day - Rend Collective)

Die Vorweihnachtszeit oder auch Adventszeit ist eine meiner Lieblingszeiten im Jahr. Vor allem, weil ich die Weihnachtstage so liebe. Die Menschen wirken auf mich in dieser eher dunklen Jahreszeit ruhiger, besinnlicher und hilfsbereiter (außer vielleicht zwei Tage vor Heiligabend…).


Auch, wenn der Glaube heutzutage in den Hintergrund rückt, gehören die Weihnachtsfeiertage für viele Menschen, die ich kenne, zu den schönsten Feiertagen im Jahr.


Anscheinend verbindet Jesus auch heute noch auf eine indirekte Weise ;-).


Ich freue mich immer, andere Menschen glücklich zu sehen und die oft trüben, winterlichen Nieseltage mit meiner Familie zu verbringen. Es ist interessant, welche Traditionen oder Rituale sich über die Zeit entwickelt und verändert haben, an die ich gerne (zurück-)denke:


Als Kinder

- Weihnachtsbäckerei

- Mit Omas selbstgebackenen Keksen auf dem Sofa krümeln (das allerbeste Gebäck!)

- Heißen Apfelsaft trinken und mit Mandarinen und Orangen spritzen

- Baden am 24. Dezember und ein schönes Kleid anziehen

- Eine (Weihnachts-)Geschichte vor der Bescherung lesen/ vorgelesen bekommen

- Weihnachtslieder singen oder mit der Flöte einige vorspielen

- Geschenke einzeln nacheinander auspacken (oder auswürfeln!)

- Gemeinsames Essen


Heute

- Plätzchen backen mit Mama und Weihnachtslieder hören/singen

- Geschenke auswählen und einpacken

- Zusammen kochen (ich bin oft für den Nachtisch zuständig)

- Gemeinsam dekorieren, Tisch decken, Weihnachtslieder hören, während die „Männer“ sich am Bach einen hochprozentigen Weihnachtstrunk gönnen


Gefühlt schon immer (außer dieses Jahr wahrscheinlich)

- Großes Verwandtentreffen bei Oma am 2. Weihnachtsfeiertag mit Weihnachtsessen und selbstgebackenem Kuchen


DAS sind alles Dinge, die ich liebe: schenken, lieben, lachen und genießen, im Moment leben, entspannen, Kekse futtern.


Ich denke, dass Jesu Geburt dabei etwas in den Hintergrund gerät, doch ich kann mir vorstellen, dass er immer dabei ist, sich mit uns freut und lacht oder weint (wenn es doch das „falsche“ Geschenk war). Ich genieße diese vorweihnachtliche Zeit immer sehr, da es sich so anfühlt, dass alle Menschen wieder näher zueinanderfinden, aufeinander achten und sich gegenseitig helfen. Das ist für mich schon ein "Königreich-Moment"! Trotz der dunklen Jahreszeit erstrahlt die Welt in einem schönen Lichterglanz.


Dieses „Weihnachtsgefühl“ habe ich öfter im Jahr. Also mindestens einmal die Woche, wenn ich im Chor singe, oder alle drei bis vier Wochen beim Gedächtnismahl mit meinen Glaubensgeschwistern. Jedes Mal ist es etwas Besonderes diese Momente voller Liebe in Gemeinschaft mit anderen zu erleben.


Für mich ist also viel öfter im Jahr Weihnachten, doch gerade die Vorweihnachtszeit hat etwas Besonderes, weil ich den Eindruck habe, dass sich die Menschen näher kommen, gemeinsam Lieder singen und sich verbunden fühlen möchten. Vor allem die Musik verbindet und ich liebe Weihnachtsmusik, da sie so heiter und fröhlich, aber auch besinnlich ist.


Deshalb habe ich mal eine besondere Musikplaylist zusammengestellt mit meinen Lieblingsweihnachtssongs, die ich auch über das ganze Jahr hören könnte. Es sind 24 Lieder (ca. 1,5h). Wenn ihr möchtet könnt ihr sie auch als Adventskalender benutzen und jeden Tag ein anderes Lied hören oder beim Kekse backen am Stück.


Vorwarnung: eher laute, tanzbare, fröhliche Lieder!


https://open.spotify.com/playlist/0xxgSmIHZHbhDIPQUcLIKZ?si=-6HQn24uRxaZVJoqxyNHlw


In diesem Sinne wünsche ich euch eine wundervoll strahlende Adventszeit voller Vorfreude!


Eure Freya


Rise up and shine!



0 Kommentare